Zurück
Ort Infos
Landkarte
Vermietung
Bilder
Change Language Change Language Change Language Change Language
Urlaubsdomizile
Ort: Felanitx
Reiseinformationen, Landkarte, Bilder, Ferienwohnungen, Fincas, Ferienhäuser und Villen
Urlaub Mallorca -> Felanitx -> Ferienvermietung

Sollte Ihnen eine Ferienwohnung zusagen, so zögern Sie nicht uns umgehend zu kontaktieren. Unsere E-Mail lautet: office@cameva.net

Ca na Mari - Dorfhaus im Herzen von Felanitx
Region
Land
Max.Personen
Ort
Preis pro Nacht
Mallorca
Spanien
4
ab 90 €
Gemütliches Dorfhaus mitten in Felanitx mit 2 Schlafzimmern, 2 Bädern, großem Wohnzimmer, Küche und einem schönen Garten mit Obstbäumen. Das Haus wurde renoviert …
Insgesamt 1 ErgebnisseAngebote pro Seite
Die schöne Kleinstadt Felanitx verteilt sich über vier kleine Hügel am Rande der Serra de Llevant. Gegründet wurde der Ort von den Arabern. Felanitx wurde Zentrum der Azulejo-Herstellung (Fliesen und Kacheln). Alljährlich finden hier im Frühjahr die begehrten Musikwochen statt. Des weiteren dient der Ort heute als Drehpunkt der regionalen Weißweinproduktion. Zur Gemeinde Felanitx gehören die Ortschaften: Cas Concos, Es Carritxo, S´Horta, Portocolom, Son Mesquida, Son Negre, Son Proenc, Son Valls, Cala Ferrera und Cala Serrena. Der Mittelpunkt der Stadt ist, wie bei allen Orten, die barocke Kirche Sant Miquel. Hier findet auch jeden Sonntag Vormittag an den imposanten Freitreppen und rund um die Kirche der Markt statt. Eine Gedenktafel an der stattlichen Fassade erinnert an den Einsturz einer Mauer während der Osterprozession im Jahre 1844. Weit über 400 Menschen mussten ihr Leben lassen. Hinter der Kirche befinden sich die Markhallen. Einladend ist der Placa España mit seinen Bars und Cafés, um unter Palmen den lokalen Weißwein zu genießen. Wer auf der Suche nach hübschen Keramikarbeiten oder Antiquitäten ist, wird in Felanitx sicherlich fündig. Die Geschäfte haben auch am Sonntagvormittag während des Markts geöffnet. Etwa 8km südöstlich gelegen liegt das Castell de Santueri. Eine sehr kurvenreiche und stellenweise steile Zufahrt führt hinauf in die Serra de Llevant. Hier befinden sich die Überreste der einen von einst drei großen Festungsanlagen. Schon die Römer nutzen die Bergspitze um einen Wachturm zu errichten. Von hier aus wurde die gesamte Südwestküste überblickt. Die Festung wurde 1811 an einen Großgrundbesitzer verkauft. Leider sind nur noch Teile der Umfassungsmauer und der Wehrturm erhalten geblieben. Doch die Anfahrt lohnt sich durchaus um die großartige Fernsicht zu genießen und vielleicht an die bewegte Geschichte des Ortes zu gedenken. Bei klarem Wetter reicht die Aussicht bis zu den übrigen Baleareninseln. Denn hier entstand unter der maurischen Herrschaft eine gewaltige Burganlage, die den Christenheeren noch lange nach der Eroberung Mallorcas durch Jaume I. erbitterten aber erfolglosen Widerstand leisteten. Nur 4km östlich von Felanitx wurde auf dem Berg Sant Salvador (506m) die Wallfahrtskirche Santuari de Sant Salvador im Jahre 1348 errichtet. Das mehrstöckige Gebäude ist durch eine gut ausgebaute Straße zu erreichen. Eine künstlerische Meisterleistung ist das Alabaster-Retabel in einer Seitenkapelle der Klosterkirche (1776), das Passionsszenen in gotischer Strenge zeigt. Eine 7m hohe Christusstaue, gestiftet von einem Bürger, schmückt den 37m hohen Turm neben der Kirche. Ein kleiner Fußweg führt zu dem riesigen Steinkreuz Es Picot, welches schon häufig Opfer kräftiger Stürme wurde. Wanderer finden hier auch eine günstige Unterkunft. Ein kleines einfaches Restaurant lädt zum Verweilen ein. Bei gutem Wetter kann man auch von hier aus die ganze Insel überblicken. Die Gemeinde Felanitx darf eine der begünstigsten Landschaften der Insel zu ihren eigenen zählen. Felanitx bietet auch die breiteste Palette von hochqualifizierten Fachleuten und Handwerkern, und das in fast allen Berufssparten. Wenn wir das Labyrinth der Straßen streifen, stoßen wir automatisch auf sie. Unbegrenzter Möglichkeiten eröffnet uns auch die Umgebung: El Calvario, San Salvador oder das Schloß von Santueri sind möglicherweise die Wurzeln der für Felanitx charakteristischen kulturellen Tradition. Im Laufe der Zeit vergessene Energiezentren bestehen fort, um uns ihre Bedeutung in der Vergangenheit vor Augen zu führen. Dort wo die Landschaft noch fast keine Spuren von Beschädigung zeigt, legen Es Carritxó, Son Negre, Son Prohens und Son Valls lebendiges Zeugnis für das eigentliche mallorquinische Wesen ab.
2018 - Cameva.net